Seiteninhalt

Zuerst stellen Sie einen schriftlichen Antrag auf „Feststellung der Ranggleichheit“ beim Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur des Landes Schleswig-Holstein. Dieses vergleicht Ihre Berufsqualifikation mit der entsprechenden deutschen Berufsqualifikation.

Wenn die Ranggleichheit von Ihrem Abschluss festgestellt wurde, können Sie einen schriftlichen Antrag auf „Feststellung der fachlichen Gleichwertigkeit“ bei dem Fachbereich Soziale Arbeit und Gesundheit an der Fachhochschule Kiel stellen. Bei positiver Bewertung erhalten Sie eine Bescheinigung über die fachliche Gleichwertigkeit Ihres Abschlusses.

Sofern wesentliche Unterschiede zwischen der nachgewiesenen Berufsqualifikation und der entsprechenden landesrechtlich geregelten Berufsbildung festgestellt werden, sind diese durch Ausgleichsmaßnahmen auszugleichen. Nach erfolgreicher Absolvierung der Ausgleichsmaßnahme kann die staatliche Anerkennung in Schleswig-Holstein in einer einjährigen postgradualen Weiterbildungsqualifikation erworben werden.

Sie können die Antragsstellung auch mittels Online-Antrag, über den einheitlichen Ansprechpartner stellen.