Seiteninhalt
05.08.2020

Amt Südtondern warnt vor dreister Betrugsmasche

Das Amt Südtondern warnt aus gegebenem Anlass vor Personen, die sich im Amtsbereich als Ordnungsamtsmitarbeiter ausgeben und Bußgelder für angebliche Verstöße im Zusammenhang mit der Verpflichtung zum Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung verlangen.
Hier handelt es sich um dreisten Betrug.

Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen des Ordnungsamtes Südtondern weisen sich stets mit ihren Dienstausweisen aus.
Darüber hinaus sind diese nicht befugt, eventuelle Bußgelder direkt zu kassieren. Bei tatsächlichen Verstößen, die mit einem Bußgeld behaftet sind, wird immer zunächst ein Bußgeldverfahren mit einer schriftlichen Anhörung eingeleitet.

Das Amt Südtondern bittet dringend darum, konkrete Vorfälle der Polizei direkt unter der Nummer 110 zu melden.